Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Bitte aktivieren Sie JavaScript um unsere Webseite besuchen zu können.

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Sie verwenden einen veralteten Browser bzw. ein veraltetes Betriebssystem, welche unsere Seite nicht darstellen können. Um unsere Seite aufrufen zu können, bitten wir Sie Ihren Browser zu aktualisieren oder zu wechseln bzw. Ihr Betriebssystem zu aktualisieren. Besuchern mit mobilen Geräten empfehlen wir die Seite im aktuellen Browser von Chrome oder Firefox zu öffnen.

img_3541953Dekoration & Basteln

Frühling: Ideen zur schönsten Jahreszeit von Ostern bis Valentinstag.

Zurück zur Übersicht

Osterschäfchen

img_4599549
Designerin/Stylistin: Barbara Schmelzenbach

Überrasche deine Familie zu Ostern doch mal mit einem gemütlichen Frühstück. Dazu gehören süße und herzhafte Köstlichkeiten und … ein Osterlamm! Mit etwas Hilfe kannst du die lustigen Tierlein kinderleicht aus Hefeteig nachmachen.

img_4599551
Schritt 1

Gib erst Mehl, Zucker, Hefe, Salz und den Zitronenabrieb in eine Rührschüssel und vermische die Zutaten. Erwärme die Butter in einem Topf, bis sie ganz zerlassen ist, und gib dann die Milch dazu. Wenn das Ganze etwas abgekühlt ist, schlage ein Ei hinein und verquirle es mit einem Schneebesen. Gieße nun alles in die Rührschüssel zu den restlichen Zutaten und knete so lange, bis sich der Teig ganz leicht von der Schüssel löst. Verwende hierzu, wenn möglich, Mamas Küchenmaschine bzw. Mixer mit Knethaken. Dann braucht der Teig etwas Zeit, man nennt das „rasten lassen“. Das kann schon bis zu einer Stunde dauern und sollte zugedeckt an einem warmen Ort geschehen. Der Teig soll dann ca. auf die doppelte Größe gewachsen sein. Nimm anschließend den Teig aus der Schüssel und knete ihn von Hand nochmal ordentlich durch. Teile den fertigen, durchgekneteten Hefeteig mit der Teigkarte in fünf ca. gleich große Stücke. Leg den Teig, den du im Moment nicht bearbeitest, zugedeckt zurück in die Rührschüssel, und dann kann es endlich losgehen …

img_4599552
img_4599553
Schritt 2

Nimm ein Stück Hefeteig und rolle es so lange unter deinen Händen vor und zurück, bis eine gut fingerdicke Nudel vor dir liegt. Nimm nun die Teigkarte und teile die Rolle in mehrere ca. 1 cm lange Stücke.

img_4599554
img_4599555
Schritt 3

Aus den kleinen Teigstücken formst du dann kleine Bällchen, indem du sie zwischen deinen beiden Händen rollst. Lege nun die Kügelchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech nebeneinander auf. Achte dabei darauf, dass zwischen den Kugeln etwas Platz bleibt, denn der Teig geht nochmal auf. Reihe die Kugeln so aneinander, dass ein hübscher Schafkörper entsteht.

img_4599556
Schritt 4

Verwende dann ein längeres Stück Teignudel und forme es zu einem Schafkopf, indem du abermals eine Kugel rollst. Bastelt dann aus zwei feinen Teigwürmchen noch ein Paar Ohren dazu. Nun fehlen noch vier Beinchen und ein Schwänzchen. Rolle dazu jeweils ein Stück Teig zu einer länglichen Nudel und platziere sie am Bauch und am Po. Fertig ist das Osterlamm. Das heißt, nicht ganz!

img_4599557
Schritt 5

Damit das Lamm beim Backen auch eine gute Farbe erhält, nimm einen Backpinsel zur Hand und bestreiche es mit dem verquirlten Ei. Verpasse dem Tierlein nun noch Augen, indem du je nach Belieben Nüsse, Mandeln oder Rosinen in den Teig drückst. Ganz toll sieht das Lamm auch aus, wenn du es mit Hagelzucker bestreust. Gib deinem Osterlamm nun nochmal kurz Zeit zum Rasten, bevor du es bei ca. 160 °C in den Ofen schiebst. Lass es nicht aus den Augen und nimm es aus dem Backrohr, wenn es eine gute Farbe hat.

Gebraucht wird für 5 Schäfchen:
  • 500 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • ev. etwas Zitronenabrieb
  • 75 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 1 Ei
  • Nüsse, Mandeln oder Rosinen
  • Hagelzucker
  • 1 verquirltes Ei zum Bestreichen



Auch interessant

img_4260972
Frühling

Eierbilder an der Wand

Mehr erfahren
img_4260987
Frühling

Osterfreude blüht auf

Mehr erfahren
img_4261005
Frühling

Palmkätzchenkleider

Mehr erfahren
img_4261018
Frühling

Vögelchen

Mehr erfahren