Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Bitte aktivieren Sie JavaScript um unsere Webseite besuchen zu können.

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Sie verwenden einen veralteten Browser bzw. ein veraltetes Betriebssystem, welche unsere Seite nicht darstellen können. Um unsere Seite aufrufen zu können, bitten wir Sie Ihren Browser zu aktualisieren oder zu wechseln bzw. Ihr Betriebssystem zu aktualisieren. Besuchern mit mobilen Geräten empfehlen wir die Seite im aktuellen Browser von Chrome oder Firefox zu öffnen.

img_3169001Rezepte

Zur Übersicht

Carpaccio vom Rehrücken mit gerösteten Honig-Walnüssen

Vorspeisen
30 min
leicht
Herbst
Herbst
Herbst
Rezeptentwicklung/Foodstyling: Michael Ritter, Zum Verwalter, Dornbirn
Fotos: Christian Kerber
Styling: Patsy Grabher-Fenkart
So wird's gemacht
Backblech mit Frischhaltefolie überziehen und gehackte Kräuter, Pfeffer, Koriander und Wacholderbeeren darauf verteilen. Rehrücken über die Gewürze rollen, anschließend mit der Folie einpacken und für mindestens 6 Stunden in den Tiefkühler geben. In der Zwischenzeit die Walnüsse in einer Pfanne anrösten und anschließend in den Honig einlegen. Den Rehrücken aus dem Tiefkühler nehmen und für 10 Minuten stehen lassen. Mit einer Aufschnittmaschine hauchdünne Scheiben schneiden und auf vorgekühlten Tellern anrichten. Zum Schluss etwas Olivenöl und Meersalz draufgeben und zusammen mit den Honig-Walnüssen rasch servieren.
Personenzahl
  • Frischhaltefolie
  • 2 Stk Sutterlüty's Kräutertöpfle (Thymian und Petersilie)
  • 1 EL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Koriander aus der Mühle
  • 1 TL Wacholderbeeren zerstoßen
  • 350 g Rehrücken zugeputzt
  • 150 g Walnüsse geschält
  • 2 EL Sutterlüty's Waldhonig
  • Olivenöl extra vergine
  • Meersalz

Tipps

Auswahl an Sutterlütys Produkten

Sutterlüty’s

Spezialitäten aus der Region, die es nur bei Sutterlüty gibt.

Mehr dazu
Regionale Empfehlungen