Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Bitte aktivieren Sie JavaScript um unsere Webseite besuchen zu können.

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Sie verwenden einen veralteten Browser bzw. ein veraltetes Betriebssystem, welche unsere Seite nicht darstellen können. Um unsere Seite aufrufen zu können, bitten wir Sie Ihren Browser zu aktualisieren oder zu wechseln bzw. Ihr Betriebssystem zu aktualisieren. Besuchern mit mobilen Geräten empfehlen wir die Seite im aktuellen Browser von Chrome oder Firefox zu öffnen.

img_3169001Rezepte

Zur Übersicht

Dinkelbrötle pikant gefüllt

Hauptspeisen
20 min
leicht
Frühling
Frühjahr
Frühjahr
Rezeptentwicklung/Foodstyling: Nicole Kühne, Social Media Redaktion
Fotos: Christian Kerber
So wird's gemacht
Bereits am Vortag vorbereiten: Hefe im Wasser auflösen, mit den restlichen Zutaten vermischen und zu einem Teig kneten. Den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Am nächsten Tag noch einmal durchkneten, vier Brötchen formen und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad für 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Osterschinken klein würfeln, in einem EL Öl knusprig braten und großzügig pfeffern. Die Deckel der Brötle abschneiden und das Innere so aushöhlen, dass anschließend ein Ei gut Platz hat. Nun in jedes Brötle ein Ei schlagen, den Osterschinken auf allen Brötle verteilen und anschließend mit geriebenem Bergkäse bedecken. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech für ca. 8 Minuten bei 180 Grad in den Ofen geben. Nach 5 Minuten ist das Innere noch leicht flüssig, wer es lieber etwas fester mag, lässt die Brötle länger im Ofen.
Personenzahl
Zutaten Dinkelbrötle
  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 250 g Dinkelmehl
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 0,5 Stück Würfel Hefe
  • 1 TL Salz

Zutaten Füllung
  • 5 Stück ca. 1 cm dicke Scheiben Osterschinken
  • 5 Stück Eier
  • 1 EL Öl
  • 50 g frisch geriebener Bergkäse
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Kräuter zum Garnieren

Tipps

Auswahl an Sutterlütys Produkten

Sutterlüty’s

Spezialitäten aus der Region, die es nur bei Sutterlüty gibt.

Mehr dazu
Regionale Empfehlungen