Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Bitte aktivieren Sie JavaScript um unsere Webseite besuchen zu können.

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Sie verwenden einen veralteten Browser bzw. ein veraltetes Betriebssystem, welche unsere Seite nicht darstellen können. Um unsere Seite aufrufen zu können, bitten wir Sie Ihren Browser zu aktualisieren oder zu wechseln bzw. Ihr Betriebssystem zu aktualisieren. Besuchern mit mobilen Geräten empfehlen wir die Seite im aktuellen Browser von Chrome oder Firefox zu öffnen.

img_3169001Rezepte

Zur Übersicht

Forelle im Ganzen mit Linsen und feurigen Maroni

Hauptspeisen
60 min
leicht
Ganzjährig
Ganzjährig
Rezeptentwicklung/Foodstyling: Küchenchef Felix Groß, Ernele Schiff Hittisau
Fotos: Christian Kerber
Styling: Patsy Grabher-Fenkart
Zubereitung Linsengemüse
Für das Linsengemüse Zwiebel in feine Würfel schneiden und in Butter und Öl glasig anschwitzen. Eingeweichte Linsen abspülen und dazugeben. Weiter anschwitzen, nach und nach mit Rotwein aufgießen, bis die Linsen gar sind. Mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken. Kurz vor dem Anrichten den gewaschenen Babyspinat und die Cherrytomaten unterheben.

Zubereitung feurige Maroni
Für die feurigen Maroni die gekochten Maroni kleinhacken und anrösten. Chilis aufschneiden und Kerne entfernen. Fruchtfl eisch klein schneiden und zu den Maroni geben. Petersilie fein hacken, mit Olivenöl zu einer Vinaigrette vermengen und die Maroni damit marinieren.

Zubereitung Forelle
Forellen innen und außen waschen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Bauch mit Zitronenverbene und je zwei zerdrückten Knoblauchzehen füllen. Anbraten, bis die Forellen leicht Farbe bekommen. Ein bisschen Butter dazugeben. Die restliche Zitronenverbene und Knoblauchzehen auf ein Blech legen und die Forellen darauf bei 140 °C Umluft für ca. 10 Min. im Ofen fertig garen lassen. Zusammen mit den Linsen und den feurigen Maroni anrichten.
Personenzahl
Zutaten Linsengemüse
  • 1 Stück rote Zwiebel
  • 1 TL Sennbutter
  • 1 EL Öl
  • 250 g Belugalinsen, 24h in kaltem Wasser einweichen!
  • 1 Schuss Rotwein
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Schuss Balsamico
  • 3 Handvoll Babyspinat
  • 8 Stück Cherrytomaten, geviertelt

Zutaten feurige Maroni
  • 50 g Maroni, gekocht
  • 2 Stück Chilischoten
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 4 EL Olivenöl

Zutaten Forellen
  • 4 Stück Forellen
  • 4 Zweige Zitronenverbene
  • 1 Knolle Knoblauch

Tipps

Auswahl an Sutterlütys Produkten

Sutterlüty’s

Spezialitäten aus der Region, die es nur bei Sutterlüty gibt.

Mehr dazu