Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Bitte aktivieren Sie JavaScript um unsere Webseite besuchen zu können.

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Sie verwenden einen veralteten Browser bzw. ein veraltetes Betriebssystem, welche unsere Seite nicht darstellen können. Um unsere Seite aufrufen zu können, bitten wir Sie Ihren Browser zu aktualisieren oder zu wechseln bzw. Ihr Betriebssystem zu aktualisieren. Besuchern mit mobilen Geräten empfehlen wir die Seite im aktuellen Browser von Chrome oder Firefox zu öffnen.

img_3169001Rezepte

Zur Übersicht

Gegrillte Dorade mediterran

Hauptspeisen
30 min
leicht
Sommer
Sommer
Sommer
Rezeptentwicklung/Foodstyling: Alex Heer, ALE-X-BBQ
Fotos: Christian Kerber
Styling: Patsy Grabher-Fenkart
So wird's gemacht
Grill auf 180 °C vorheizen. Doraden waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Dann den Fisch parallel zum Kopf mehrmals einschneiden (ziselieren), damit die Hitze in den Kern vordringen kann. Heißen Grillrost mit geöltem Küchenpapier abwischen, damit der Fisch nicht anklebt. Dann Fische von beiden Seiten gut salzen und bei 160 °C direkt auf den Grillrost legen. Von beiden Seiten 10 Min. grillen. Zum vorsichtigen Wenden am besten eine Palette verwenden. In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln putzen und die Knolle halbieren. Die grünen Enden in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Die Tomaten waschen, in eine Aluschale geben und mit Olivenöl beträufeln. Knoblauch durch kurzen, festen Druck, zum Beispiel mit einem Messergriff, aufplatzen lassen und ebenfalls hinzugeben. Rosmarin und Oliven dazugeben, mit etwas Meersalz würzen und bei 180 °C im Backofen oder in einem zweiten Grill mit Deckel 10 Min. garen. Der Fisch ist fertig, wenn sich die Schwanzflosse leicht herausziehen lässt. Dorade zusammen mit dem Tomatengemüse servieren.
Personenzahl
Zutaten Dorade
  • 4 Stück Doraden, küchenfertig ausgenommen und ungeschuppt
  • Meersalz
  • gutes Olivenöl
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 250 g bunte Tomaten
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 Stück Rosmarinzweig
  • 1 Handvoll grüne Oliven

X-Tras
  • Küchenpapier
  • Pfannenwender aus Metall
  • Aluschale
  • eventuell ein zweiter Grill mit Deckel

Tipps

Auswahl an Sutterlütys Produkten

Sutterlüty’s

Spezialitäten aus der Region, die es nur bei Sutterlüty gibt.

Mehr dazu
Regionale Empfehlungen