Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Bitte aktivieren Sie JavaScript um unsere Webseite besuchen zu können.

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Sie verwenden einen veralteten Browser bzw. ein veraltetes Betriebssystem, welche unsere Seite nicht darstellen können. Um unsere Seite aufrufen zu können, bitten wir Sie Ihren Browser zu aktualisieren oder zu wechseln bzw. Ihr Betriebssystem zu aktualisieren. Besuchern mit mobilen Geräten empfehlen wir die Seite im aktuellen Browser von Chrome oder Firefox zu öffnen.

img_3169001Rezepte

Zur Übersicht

Hefezopf

Backen
30 min
leicht
Ganzjährig
Ganzjährig
Rezeptentwicklung/Foodstyling: Nicole Kühne, Social Media Redaktion
Fotos: Christian Kerber
Zubereitung
Mehl in eine Schüssel sieben. Hefe in 4 EL lauwarmer Milch und 1 TL Zucker auflösen und diese Flüssigkeit in eine kleine Vertiefung im Mehl geben. Die Hefe mit etwas Mehl andicken, geht am besten mit einer Gabel. Mit feuchtem Tuch abgedeckt 15 Minuten gehen lassen. Die übrigen Zutaten dazu geben und entweder von Hand oder mit der Küchenmaschine ca. 10 Minuten kneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Wieder mit feuchtem Tuch abdecken und ca. eine Stunde gehen lassen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche nochmal kurz durchkneten. Aus 3 Strängen einen Zopf flechten und auf ein Backblech geben. Zopf mit verquirltem Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 30 Minuten backen.

Tipps
Zum Genießen: Am besten schmeckt der lauwarme Zopf mit unserer Sutterlüty's Sennbutter, Honig oder unseren Fruchtgenuss-Köstlichkeiten

Und für Eilige: Bereiten Sie den Teig am Vorabend zu und lassen Sie ihn mit Frischhaltefolie abgedeckt in einer Schüssel im Kühlschrank gehen. So kann am Morgen gleich mit Flechten gestartet werden!

Personenzahl
  • 750 g helles Dinkelmehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Stück Hefewürfel
  • 375 ml Milch, lauwarm
  • 100 g Sennbutter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Tipps

Auswahl an Sutterlütys Produkten

Sutterlüty’s

Spezialitäten aus der Region, die es nur bei Sutterlüty gibt.

Mehr dazu
Regionale Empfehlungen