Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Bitte aktivieren Sie JavaScript um unsere Webseite besuchen zu können.

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Sie verwenden einen veralteten Browser bzw. ein veraltetes Betriebssystem, welche unsere Seite nicht darstellen können. Um unsere Seite aufrufen zu können, bitten wir Sie Ihren Browser zu aktualisieren oder zu wechseln bzw. Ihr Betriebssystem zu aktualisieren. Besuchern mit mobilen Geräten empfehlen wir die Seite im aktuellen Browser von Chrome oder Firefox zu öffnen.

img_3169001Rezepte

Zur Übersicht

Hirse-Apfel-Frühstück

Hauptspeisen
35 min
leicht
vegetarisch
Ganzjährig
Ganzjährig
Rezeptentwicklung/Foodstyling: Sabine Erath-Stark, TCM-Gesundheits- und Ernährungsberaterin
Fotos: Christian Kerber
Styling: Patsy Grabher-Fenkart, Stylistin
So wird's gemacht!
Hirse in einem Sieb mit heißem Wasser waschen, in einen Topf geben und mit der ca. 1 1/2 fachen Menge Wasser auf kleiner Stufe etwa 20 Min. kochen. Wenn das Wasser nahezu verdunstet ist, Herd abschalten und die Hirse bei geschlossenem Deckel weiter quellen lassen. Die Hirse sollte nicht zu feucht sein, deshalb lieber etwas weniger Wasser verwenden und bei Bedarf ergänzen. Während die Hirse quillt, in einer Pfanne das Kokosöl erhitzen, gehackte Nüsse, Rosinen oder Marillen und den Apfel dazugeben. Mit Zimt und Kardamom, Kakao und Salz bestreuen und eine beliebige Menge gekochte Hirse untermischen. Wer die Konsistenz lieber trocken mag, kann alles zusammen etwas anrösten. Ansonsten 1-2 EL Wasser dazugeben und bei geschlossenem Deckel auf kleiner Stufe dünsten, bis die Äpfel gar sind. Zum Schluss ein Spritzer Zitronensaft dazu, eventuell nachwürzen und mit Leinöl beträufeln.

Tipp
Die Früchte können je nach Jahreszeit variieren. Auch Beeren sind eine tolle Alternative.

Ergänzen Sie die Hirse nach Lust und Laune auch mal mit Quinoa oder Amaranth. Gekocht kann die Hirse-Basis im Kühlschrank bis zu vier Tage aufbewahrt und süß oder herzhaft weiterverarbeitet werden.

Personenzahl
  • 400 g Hirse
  • 0,5 EL Kokosöl
  • 1 Handvoll gehackte Nüsse
  • 1 Handvoll Rosinen, gewaschen
  • Marillen, gewürfelt
  • 1 Stück mild-säuerlicher Apfel, gewürfelt
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronensaft
  • etwas Leinöl

Tipps

Auswahl an Sutterlütys Produkten

Sutterlüty’s

Spezialitäten aus der Region, die es nur bei Sutterlüty gibt.

Mehr dazu