Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Bitte aktivieren Sie JavaScript um unsere Webseite besuchen zu können.

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Sie verwenden einen veralteten Browser bzw. ein veraltetes Betriebssystem, welche unsere Seite nicht darstellen können. Um unsere Seite aufrufen zu können, bitten wir Sie Ihren Browser zu aktualisieren oder zu wechseln bzw. Ihr Betriebssystem zu aktualisieren. Besuchern mit mobilen Geräten empfehlen wir die Seite im aktuellen Browser von Chrome oder Firefox zu öffnen.

img_3169001Rezepte

Zur Übersicht

Klassische Rindsbouillon mit Kalbsbrätknödel

Vorspeisen
150 min
leicht
Ganzjährig
Ganzjährig
Rezeptentwicklung/Foodstyling: Michael Ritter, Zum Verwalter, Dornbirn
Fotos: Christian Kerber
Styling: Patsy Grabher-Fenkart
Zubereitung Rindsbouillon
Das eiskalte Wasser mit dem Fleisch, den Knochen, dem Gemüse und den Kräutern ansetzen und langsam aufkochen lassen. Wenn die Suppe leicht köchelt, Hitze zurückschalten und für mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Durch ein Sieb abseihen und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung Kalbsbrätknödel
Das Kalbsbrät mit den Zutaten vermischen. Je nach Feuchtigkeit des Bräts mehr oder weniger Semmelbrösel dazugeben, sodass sich ein feiner Teig bildet. Knödel von ca. 3 cm Durchmesser formen. In leicht gesalzenem Wasser für 20 Minuten köcheln lassen, bis die Knödel an der Oberfläche schwimmen.

Personenzahl
Rindsbouillon
  • 3 Liter Wasser (eiskalt)
  • 1 kg Rindfleisch (Suppenfleisch)
  • 1 kg Rinderknochen blanchiert
  • 500 g Karotten
  • 250 g Sellerie
  • 250 g Lauch
  • 250 g Petersilienwurzeln
  • 1 Bund Grün (Maggikraut, Petersilie)
  • 2 Stk Zwiebeln halbiert, stark angebraten
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 10 g Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Kalbsbrätknödel
  • 250 g Kalbsbrät frisch
  • 1 Stk Eier (Martinshof, Buch)
  • Semmelbrösel (Bäckerei Hammerl, Hard)
  • Petersilie gehackt, Muskatnuss, Pfeffer, Salz

Tipps

Auswahl an Sutterlütys Produkten

Sutterlüty’s

Spezialitäten aus der Region, die es nur bei Sutterlüty gibt.

Mehr dazu
Regionale Empfehlungen