Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Bitte aktivieren Sie JavaScript um unsere Webseite besuchen zu können.

img_3169001Rezepte

Zur Übersicht

Randig-Curry

Hauptspeisen
30 min
leicht
vegetarisch
Ganzjährig
Ganzjährig
Rezeptentwicklung/Foodstyling: Gabriele Mäser, Glaserei in Dornbirn
Fotos: Christian Kerber
Styling: Patsy Grabher-Fenkart
So wird's gemacht
Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden und in Kokosöl andünsten. Die Randigwürfel dazugeben, den Ingwer fein reiben und mitrösten. Die geputzten und geviertelten Champignons und die Karottenscheiben dazugeben, dann die Currypaste, das Currypulver und das Tomatenmark unterrühren. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen und ca. 20-30 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Mit dem Zitronenabrieb, einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Chili abschmecken. Wer Koriander mag, kann das Randig-Curry vor dem Servieren mit ein paar Blättern frischem Koriandergrün garnieren.
Personenzahl
  • 2 Stück Zwiebeln, mittelgroß
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 2 EL Kokosöl
  • 500 g Randig, in Würfel geschnitten
  • 1 Stück Ingwer
  • 250 g Cremechampignons
  • 250 g Karotten, in Scheiben geschnitten
  • 1 TL rote Currypaste
  • 2 EL Currypulver, mild
  • 4 EL Tomatenmark
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 Stück Zitrone, Abrieb und Saft davon
  • Salz, Chili, eventuell Koriander

Tipps

Auswahl an Sutterlütys Produkten

Sutterlüty’s

Spezialitäten aus der Region, die es nur bei Sutterlüty gibt.

Mehr dazu