Geschmorte Lammschulter auf Riebelmaisschnitten

45 Min.

Zutaten

Personen

Zutaten Lammschulter

  • 1 Stück Lammschulter
  • Salz, Pfeffer
  • 2,5 EL Olivenöl
  • 1 Stück Bio-Karotte
  • 1 Stück Petersilienwurzel, gewürfelt
  • 0,5 Stück Sellerieknolle, gewürfelt
  • 3 Stück Zwiebeln, gehackt
  • 3 Stück Knoblauchzehen, gehackt
  • 250 ml Rotwein
  • 0,5 Liter Lammfond
  • Thymian und Rosmarin, gehackt

Zutaten Riebelmaisschnitte

  • 200 ml Hühnersuppe
  • 200 ml Milch
  • 30 g Sutterlüty's Sennbutter
  • frischer Thymian, abgerebelt
  • Salz, Muskat frisch gerieben
  • 100 g Sutterlüty's Riebelmais
  • etwas Butter zum Braten

So wird’s gemacht

Zubereitung Riebelmaisschnitten
Suppe, Milch, Butter, Thymian, Salz und Muskat aufkochen lassen. Riebelmais einrieseln und unter mehrmaligem Umrühren auf kleiner Flamme quellen lassen. In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und erkalten lassen. Ist der Riebel fest genug, aus der Form lösen, in Scheiben schneiden und in Butter goldbraun und
knusprig braten.

Zubereitung Lammschulter
Die Lammschulter waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In Olivenöl beidseitig schön braun anbraten. Beiseitestellen. Das Gemüse grobwürfelig schneiden und zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anrösten. Mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Anschliessend den Lammfond und die gehackten
Kräuter dazugeben. Kurz aufkochen lassen, die Lammschulter einlegen und das Ganze im Ofen bei 120 °C etwa 2 h schmoren lassen. Die fertige Lammschulter herausheben, die Sauce durch ein Sieb streichen und abschmecken. Alles bis zum Servieren warmstellen.